Aktien

Prämie für Neuwagenkauf Opel steigt in Abwrack-Wettlauf ein

(Foto: REUTERS)

Jahrelang haben sie bei der Reinigung der Diesel-Abgase geschummelt. Nun locken etliche deutsche Autohersteller mit Kaufanreizen zum Erwerb von Neuwagen. Und der Kreis der Teilnehmer wächst weiter.

Bei der Abwrackprämie für ältere Diesel-Fahrzeuge zieht Opel nach. Die deutsche Tochter des französischen PSA-Konzerns bietet den Besitzern älterer Dieselautos der Abgasnorm Euro 4 und niedriger modellabhängige Prämien an, wenn sie einen Opel-Neuwagen kaufen.

Der "Umweltbonus" beträgt zwischen 1750 Euro beim Kleinstwagen Karl und 7000 Euro beim Spitzenmodell Insignia, wie das Unternehmen in Rüsselsheim mitteilte. Der Käufer muss seinen Alt-Diesel verschrotten lassen. Von welchem Hersteller dieser stammt, ist egal.

Der Volkswagen-Konzern hat mit einem ähnlichen Modell Prämien von bis zu 10.000 Euro ausgelobt. Auch andere Hersteller haben solche Angebote angekündigt. So bietet Volkswagen zwischen 2000 und 10.000 Euro, wenn sie einen Neuwagen des Konzerns kaufen. Bei Audi liegt die Prämie zwischen 3000 und 10.000 Euro je Auto, bei Daimler zwischen 2000 und 8000 Euro, und bei BMW erreicht sie 2000 Euro.

Die Kaufanreize sind Teil der Beschlüsse des Dieselgipfels mit der Bundesregierung. Dort hatten sich die deutschen Hersteller verpflichtet, Maßnahmen zu finden, um alte Dieselautos von der Straßen zu holen. Jüngere Diesel der Euro-Normen 5 und 6 sollen hingegen mit einem Software-Update nachgerüstet werden, um ihre Schadstoffemissionen zu reduzieren.

Quelle: n-tv.de , jwu/dpa/DJ

Weitere Meldungen