Der Börsentag

Der Börsen-Tag Dax legt dritten Tag in Folge zu

Wieder auf der Gewinnerstraße befindet sich der Dax. Die 12.000er-Marke ist derzeit wieder in sicherem Abstand, der deutsche Leitindex legt den dritten Tag in Folge zu und steigt weitere 0,6 Prozent auf 12.124 Punkte.

Es ist vor allem die nachlassende Furcht vor einem ausgewachsenen Handelskrieg zwischen den USA und China, welche Anleger wieder mutiger werden lässt. Hintergrund sind Pläne für neue Gespräche zwischen beiden Seiten. "Anleger blicken hoffnungsvoll auf die Verhandlungen, obwohl US-Präsident Donald Trump Wasser in den Wein gießt, indem er die Erfolgsaussichten herunterspielt", sagt Mike van Dulken, Chef-Analyst des Brokerhauses Accendo Markets.

Trump betonte vor der geplanten neuen Gesprächsrunde zur Beilegung des Zollstreits: "Wir stehen unter keinem Druck, einen Deal mit China zu machen." Analyst Jochen Stanzl vom Online-Broker CMC Markets zweifelt zwar an einer raschen Einigung, blickte dennoch vorsichtig optimistisch in die Zukunft. "Solange Trump kein weiteres Öl ins Feuer gießt, schwelt der Streit weiter, aber richtet keinen großen Schaden an der Börse an."

Stärkster Wert im Dax ist die Bayer-Aktie, die mit einem Plus von 2,4 Prozent Ansätze einer Erholung nach ihrem jüngsten Absturz zeigt. Auch Volkswagen zeigen sich stark und legen rund 2,3 Prozent zu.

Die Liste der Verlierer hingegen ist wieder kurz: Ganz hinten landen Henkel mit einem Verlust von 1,1 Prozent. Auch Merck verlieren ähnlich hoch.

Quelle: n-tv.de